Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Multi-Media Zentrum’

Am Sonntag gestern hatte mein Neffe Leo seine Video-Kamera vergessen… Also telefonierte ich im Dorf herum, und plötzlich meldete sich Axel Schultrich als digitaler Retter. Hier sind nun einige Fotos, die gemacht wurden, um sie meiner Bewerbung um $250,000 anzuhängen. Das Video (4 Minuten auf Englisch) ist mittlerweile auch auf YouTube und auf Google.

Beim Wettbewerb geht es um „Digitale Medien und Partizipatives Lernen“ – also ideal für mein Vorhaben: die Software in London mit Prof. Vadgama von der Queen Mary’s Universität entwickeln, mit Hilfe von Prof. Malek von der Humboldt Universität und Stefan Schridde in Berlin testen und fördern und – dank Web – auch im Multi-Media-Zentrum benutzen, auf deutsch zur Verfügung stellen und zur Auswertung von Bildern und Daten beitragen.

Eingang zum Gemeindehause mit Multi-Media-Zentrum

Eingang zum Gemeindehause mit Multi-Media-Zentrum

Drei der vier internet-fähigen Computer

Drei der vier internet-fähigen Computer

Gina zeigt Hanna, wie man Tetris spielt

Gina zeigt Hanna, wie man Tetris spielt

Sophie spielt Mario

Sophie spielt Mario

Pascal lernt Mario noch und will immer was Neues

Pascal lernt Mario noch und will immer was Neues

Hier soll die Technologie leben

Hier soll die Technologie leben

Das Gemeindehaus, wenn man aus Richtung Berlin kommt

Das Gemeindehaus, wenn man aus Richtung Berlin kommt

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Als ich letztes Mal in Buschow war, telefonierte ich im Amt Nennhausen mit der Amtsdirektorin Frau Thielicke und Frau Schmunk, mit der unser Bürgermeister Marquart schon wegen des Multimedia-Zentrums gesprochen hatte.

Es geht darum, das Multimedia-Zentrum zur Modell-Massnahme zu machen, so dass dort Veranstaltungen geschaffen werden können, die für Kinder, Jugendliche, Senioren, Arbeit-Suchende, Gewerbe-Betreibende, Dorf-Besucher und Havelland-Touristen gleichermassen interessant sind.

Herr Schridde und Herr Majonek stehen wie immer hilfreich zur Seite, und so hoffe ich, dass ein Antrag zusammen kommt, der dann auch Erfolg hat und aus dem kleinen MMZ einen neuartigen Versammlungsraum schafft.
Ein Klimalehrpfad als zweites Projekt wurde durch meine Fahrt mit Frau Wiesner und Frau Giese nach Cottbus ermöglicht. Dort hatte PRONET zu einer Hausmesse eingeladen. Ich kam zurück mit allen Unterlagen für einen Klimalehrpfad, den wir in Buschow ähnlich entwickeln möchten. Ausgangs- und Endpunkt sind jeweils das Multimedia-Zentrum, das als Datenstation dienen sollte, wo meine 3d metrische Software für Mehrwert sorgen kann.

Read Full Post »

Herr Ollmann kam nicht mit Herrn Dr. Hille sondern mit Herrn Hage aus Potsdam. So bekamen wir den ersten Einblick in die Richtlinien, denen wir uns anpassen müssen, wenn wir Chancen haben wollen, mit ihrer Hilfe zur Dorferneuerung und -belebung zu sorgen.

Nun wollen wir an zwei Projekten arbeiten;

  1. der Erneuerung des Multi-Media Zentrums und Modernisierung des Gemeindehauses
  2. dem Klimalehrpfad als touristische Attraktion.

„Wir“ waren der Bürgermeister Herr Marquart, Herr Schridde aus Berlin, der sich als Projektmanager anbietet, Herr Majonek aus Rathenow, der die Multi-Media-Zentren technisch in der Region betreut, unser Nachbar Herr Dr. Brumm und meine liebe Mama, die wieder darauf bestand, die Rechnung zu begleichen.

Read Full Post »