Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Klimalehrpfad’

Als ich letztes Mal in Buschow war, telefonierte ich im Amt Nennhausen mit der Amtsdirektorin Frau Thielicke und Frau Schmunk, mit der unser Bürgermeister Marquart schon wegen des Multimedia-Zentrums gesprochen hatte.

Es geht darum, das Multimedia-Zentrum zur Modell-Massnahme zu machen, so dass dort Veranstaltungen geschaffen werden können, die für Kinder, Jugendliche, Senioren, Arbeit-Suchende, Gewerbe-Betreibende, Dorf-Besucher und Havelland-Touristen gleichermassen interessant sind.

Herr Schridde und Herr Majonek stehen wie immer hilfreich zur Seite, und so hoffe ich, dass ein Antrag zusammen kommt, der dann auch Erfolg hat und aus dem kleinen MMZ einen neuartigen Versammlungsraum schafft.
Ein Klimalehrpfad als zweites Projekt wurde durch meine Fahrt mit Frau Wiesner und Frau Giese nach Cottbus ermöglicht. Dort hatte PRONET zu einer Hausmesse eingeladen. Ich kam zurück mit allen Unterlagen für einen Klimalehrpfad, den wir in Buschow ähnlich entwickeln möchten. Ausgangs- und Endpunkt sind jeweils das Multimedia-Zentrum, das als Datenstation dienen sollte, wo meine 3d metrische Software für Mehrwert sorgen kann.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Herr Ollmann kam nicht mit Herrn Dr. Hille sondern mit Herrn Hage aus Potsdam. So bekamen wir den ersten Einblick in die Richtlinien, denen wir uns anpassen müssen, wenn wir Chancen haben wollen, mit ihrer Hilfe zur Dorferneuerung und -belebung zu sorgen.

Nun wollen wir an zwei Projekten arbeiten;

  1. der Erneuerung des Multi-Media Zentrums und Modernisierung des Gemeindehauses
  2. dem Klimalehrpfad als touristische Attraktion.

„Wir“ waren der Bürgermeister Herr Marquart, Herr Schridde aus Berlin, der sich als Projektmanager anbietet, Herr Majonek aus Rathenow, der die Multi-Media-Zentren technisch in der Region betreut, unser Nachbar Herr Dr. Brumm und meine liebe Mama, die wieder darauf bestand, die Rechnung zu begleichen.

Read Full Post »

Herr Marquart, unser Bürgermeister, hat gerade bestätigt, dass Herr Tutzschke, der Bürgermeister von Barnewitz, ihn am Samstag vertreten wird, und dass Frau Scheifler vom Amt Nennhausen auch kommen wird.

Herr Dr. Burghardt, der sich mit seiner Firma in Cottbus für www.wetter-ost.de eingesetzt hat, wird eine schöne Runde von technisch Interessierten vorfinden, und ich freu mich, seine „Wetternase“ am 15.8. an der London Metropolitan University vorzuführen.

Immerhin gibt es jetzt eine Breitbandinitiative Brandenburg. Herr Schridde wird am meisten darüber wissen, und wir werden vielleicht ’ne Ahnung kriegen, wann wir wie in Buschow an Breitband kommen!

Read Full Post »

Dank Stefan Schridde lernte ich in seinem Büro im Ernst-Reuter-Haus (Berlin) Dr. Christoph Burghardt und seine Firma PRO-NET (Cottbus) kennen. Herr Burghardt hat eine ‚Wetternase‘ entwickelt, d.h. einen ‚intelligenten Sensor‘, der 24 Gase misst, die zur Luftqualität beitragen. Meine Software ist ideal dafür geeignet, diese Daten darzustellen und zu untersuchen.

Auf Wetter-Ost wird beschrieben, wie der Lehrpfad geplant ist.

Hoffentlich werden wir es schaffen, so eine Wetternase in Buschow aufzustellen und einen Lehrpfad in Buschow anzulegen! Im Multi-Media-Zentrum können wir dann für Wetter-Havelland sorgen!

Andere Klimalehrpfade fand ich dank Google in Pontresina in der Schweiz und im Rinnental in der Schwäbischen Alb. Eine Klimastation begegnete mir in Gundersheim in Rheinhessen.

Read Full Post »