Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Software-Linsen’ Category

So teilen wir ‚der Welt‘ mit, dass wir unsere Software am Samstag vorstellen werden:

Première der „Software-Linsen“ zur Langen Nacht der Optik in Rathenow

Am 6. Juni 2009 präsentiert 3D Metrics (London / Havelland) erstmals seine Software-Linsen zur Langen Nacht der Optik in Rathenow. Diese gestatten den digitalen Blick auf Werkstoffe und Oberflächen. Zweidimensionale Bilddaten werden in eine mehrfarbige, dreidimensionale Darstellung umgewandelt, um daraus neue Erkenntnisse abzuleiten.

Mit diesem Verfahren werden Vergleichsgeräte für bildgebende Technologien und insbesondere Messverfahren mit höherer Genauigkeit möglich. Das führt

  • zur Kalibrierung von Mikroskopen, Teleskopen und Kameras auf der Basis von Referenzbildern,
  • zur Interpretation von Bildserien in unterschiedlichen Zeitabständen und
  • zu vereinfachter Material- und Oberflächenanalyse ohne Qualitätseinbußen.

Einsatzfelder sind neben der astrophysikalischen Forschung die optische und und chemische Industrie sowie die Luftfahrt- und der Fahrzeugbau. Ebenso lassen sich grosse Mengen von Bildern vergleichen, klassifizieren und nach bestimmten Kriterien auswählen.

Beim ersten Photo des Mondes, das am 31.3.09 durch das historische Brachymedial-Fernrohr aufgenommen wurde, zeigt sich deutlich, welch feinere Strukturierung durch die Software-Linse sichtbar wird, d.h. Experten werden Mond-Krater genauer vermessen können.

Erstes-Mondfoto-Optikpark-30-03-2009

Erstes-Mondfoto-Optikpark-30-03-2009


Der digital Mond re-visualisiert

Der digital Mond re-visualisiert


Weitere Informationen und Kontakt:

Software-Design: Sabine Kurjo
3D Metrics
Buschower Dorfstr. 16, 14715 Märkisch Luch
http://www.3d-metrics.com
T: 033876 90166
Software-Entwicklung: Frank Hofmann
Hofmann EDV – Linux, Layout und Satz
Weigandufer 45, 12059 Berlin
http://www.efho.de
T: 030/2000 586 80
Werbeanzeigen

Read Full Post »

Das erste Mondbild, das durch das weltweit größte Brachymedial-Fernrohr aufgenommen wurde, entstand im Rathenower Optikpark.

Erstes Mondfoto im Optikpark 30-03-2009

Erstes Mondfoto im Optikpark 30-03-2009

Wenn man dieses Mondbild durch meine „Software-Linse“ ansieht, wird mehr sichtbar: 3-Dimensionalität einer neuen und besonderen Art. Sogar die Beschriftungen kann man erkennen. Doch dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, was alles demnächst möglich sein wird.

Der Mond digitalisiert und re-visualisiert

Der Mond digitalisiert und re-visualisiert

In Berlin habe ich nämlich, dank Stefan Schridde (ARGE REGIO) und Frank Hofmann (Hofmann EDV im Büro 2.0), die Chance, drei Monate lang mit drei Praktikanten zu arbeiten.

Sowie das MultiMediaZentrum von Modem auf Breitband umgeschaltet wird, werde ich sie die gute Landluft in Buschow schnuppern lassen, da man unter so viel Himmel im Havelland ja besser denken kann als in Berlin.

So wird bald jeder sich meine Software-Brille aufsetzen können, um Bilder neu zu untersuchen und damit mehr entdecken zu können. Damit kann jeder, der will, zum virtuellen Forscher werden. Ganz im Sinne von Alexander von Humboldt, der möglichst alles selber untersuchen und ganz genau wissen wollte.

Aus technischen Gründen musste das Bild gespiegelt werden, aber bis August wird das ausgebügelt sein.

Vorher kann man sich hier 11 Dias angucken, um sich vorzustellen, was möglich sein wird.

Read Full Post »