Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Havelland’ Category

INFO-HEFTDie Redaktion und das SILQUA-Team der FH Potsdam haben gehalten, was sie versprochen haben: sie haben ein Info-Heft produziert, das die vier Dörfer, die zu unserer Gemeinde Märkisch Luch gehören, übersichtlich vorstellt.

Sehr schön ist dabei der ortsübergreifende Veranstaltungskalender, der bis zum Ende des Jahres geht.

Ich nutze dabei die Gelegenheit, endlich zwei Weihnachtsbilder vorzustellen:
Weihnachtsbaum Mützlitz250 rote Kugeln haben diese Fichte in Mützlitz in einen Weihnachtsbaum verwandelt. Meine rote Baskenmütze war das I-Tüpfelchen, zumal sie mir aus Paris mitgebracht worden war…

Grosstrappen im AnflugUnd dann unsere geliebten Trappen im Anflug – auf dem Feld vor Buschow I.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Dank Olli Götze, dem Herausgeber des Havelportals, machte ich mir Gedanken zu Themen bei unseren monatlichen Netz-Gesprächen:

Am Blog über Liepe werden wir weiter praktizieren:

14.4.: Bilder auf Blogs hochladen

12.5.: Was dazu gehört, Blogs bekannt zu machen

9.6.: Blogs und Webseiten: interessant warum?

Und so sind wir wohl die kleinste und netteste Blog-Schule – in einer der sympathischsten Dorfkneipen im Havelland!

Märkische Heide - Bahnhofstrasse 18

Märkische Heide - Bahnhofstrasse 18

Am 28.4. werde ich übrigens den Senioren die Webseite am Nachmittag vorstellen – auch in der Märkischen Heide. Man trifft sich dort jeden 4. Donnerstag im Monat.

Read Full Post »

Dank Sandra Stecklina gibt es nicht nur jetzt einen Blog über Liepe, sondern sie hat auch Windräder zum Thema im Buschower Blog gemacht.

Die Märkische Heide ist frisch gestrichen und wunderbar weihnachtlich geschmückt. Ob sich deshalb ein paar neue Netz-Gesprächsteilnehmer finden werden?

Der zweite Donnerstag wird der 9.12. sein.

Read Full Post »

Man stelle sich vor: seit 1981 gibt es gegenseitige Besuche zwischen einer Kirchengemeinde im Westen – Lobenfeld, mit einer Klosterkirche, und Waldwimmersbach – und hier im Westhavelland!

Pfarrer Tutzschke war schon seit Pfarrer in Barnewitz für die umliegenden Gemeinden und hatte die Verbindung hergestellt. Zuerst reisten die Gemeinde-Ältesten. Dann kamen Chor-Sänger dazu. So war ich mit meiner Mutter auch einmal dabei und genoss es, ein ganzes Wochenende lang zu singen.

In diesem Jahr stellte Sandra Stecklina, die den Blog über das Nachbardorf Liepe baut, die Bilder zur Verfügung.

Stop auf der HinfahrtHier wird eine Kaffeepause eingelegt, aus alter Tradition mit Tischdecke und Blumen dabei!

Tor der Alten Brücke in HeidelbergAm Samstag fand ein Ausflug nach Heidelberg statt, wo dieses Tor der Alten Brücke steht.

Der Neckar an der Alten BrückeDies ist der Neckar in der Nähe der alten Brücke.

Read Full Post »

Die Netz-Gespräche haben ein loses Programm, das pro Abend ein Thema vorschlägt.

Klicken Sie mal, damit Sie nicht zum Schwarzen Brett gehen müssen!

Read Full Post »

Das Geburtstagskind

Das Geburtstagskind

Der älteste Bürger Buschows ist Herr Berthold Langkopf, der zu seiner Lebensgefährtin in die Bahnhofstrasse zog.

Berthold und Renate Langkopf

Berthold und Renate Langkopf

Am Sonntag feierten wir in der Märkischen Heide, anfangend mit rosa Sekt zum Mittagessen, an das ein Kuchenbufett mit Bowle anschloss.

Wie oft gibt es schon eine Geburtstagstorte mit ’ner 95 zu sehen?

Geburtstagstorte

Geburtstagstorte

Herr Langkopf und Herr Marquardt

Herr Langkopf und Herr Marquardt

Der Bürgermeister Herr Rudi Marquardt war natürlich auch bei dieser besonderen Feier dabei.

Musikalische Unterhaltung mit Herrn Barss aus Buschow

Musikalische Unterhaltung mit Herrn Barss aus Buschow

Und wer sorgt für Stimmung durch Musik und den Ehrengast hoch leben lassen?

Herr Barss, mit Trompete, Akkordeon und CDs…

Read Full Post »

Erst war’s die BRAWO, die über meine Netz-Gespräche berichtet hat. Am Mittwoch, dem 21.07. Der sehr gute Artikel von Christin Bamberg mit dem Titel Genf – London – Buschow steht hier.

Und am Samstag, 24.07. stand Norbert Stein’s Artikel in der Mark-Online. Aber die will dafür kassieren, dass man sich ihre Artikel auf dem Schirm ansieht. Nur das erste Mal ist’s kostenlos.

Also: hier steht der Artikel, der so lautet: Neue Möglichkeiten der Kommunikation.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »